bleib mal locker

Wer hat den Satz «mach dich mal locker, dann klappt es schon mit dem Kinder kriegen» nicht schon gehört bei der Diskussion um den Kinderwunsch. Ganzheitlich gelassen bleiben heisst dabei das Motto und wie man das schafft, davon handelt dieser Blog!

Photo by Oziel Gu00f3mez on Pexels.com

Gelassenheit ist erlernbar. Die Selbstheilung und -regulierung ist einfach da. Wir müssen uns nur darauf einlassen, um in einen Heilungsprozess zu kommen. Es geht darum, den Körper selbst wieder zu befähigen, sich zu regulieren und sich selbst zu helfen. Die Gelassenheit ist an unserer Organregelung massgeblich beteiligt ist. Die innere Ruhe ist darum so wichtig und ist wohl gemeint, wenn wir von «mach dich mal locker» sprechen. Gelassenheit lernen bedeutet unter anderem  die Verantwortung für die eigenen Gefühle übernehmen. Gelassenen Menschen sind gesündere Menschen. Sie sind  zufriedener und in jedem Falle in der Lage die besseren Entscheidungen zu treffen.

Schaue bei dir selber nach, was für Auslöser diese unaufhaltsamen und beunruhigenden Gedanken bei dir verursachen. Stress machen wir uns selbst, den können wir nicht anziehen. Grundlage für die Gelassenheit – auch in der Kinderwunschzeit – ist Zuversicht, Selbstvertrauen und eine klare Haltung.

Zuversicht kann man verinnerlichen, indem man seine Glaubenssätze einmal hinterfragen. Wir würden viel mehr Dinge zustande bringen, wenn wir sie nicht für unmöglich hielten. Schaffe dir deshalb positive Affirmationen (eine Affirmation ist eine bejahende Aussage, also ein positiv formulierter Satz). Mit mächtigen und voller Energie steckenden Affirmationen kannst du deine Persönlichkeit auf ein neues Level heben und du kannst somit dein Selbstvertrauen und die Liebe in dich selbst stärken. Schau mal genau hin was diese Art von Denkweise mit dir macht und wie sich das anfühlt. Will dich die Pechsträhnen nicht verlassen, dann dreh den Spiess doch einfach einmal um und verlass selbst die Pechsträhne. Allein mit dieser Art zu denken, wirst du etwas bewirken.

Werde dir bewusst, dass Gedanken nur Imaginationen sind. Es sind nur Gedanken, wir haben keinen Schimmer wie die Zukunft aussehen wird. Das ist nicht die Realität!

Was, wenn aber diese Gedanken nicht weg gehen wollen und das Gefühl der Ohnmacht nicht vergeht. Dann beobachte dich selbst aufmerksam und identifiziere diese Situationen. Trete einen Schritt zurücktreten und schau so einmal darauf. Distanz schaffen. Fordere deinen Kopf auf nachzudenken und ganz genau darauf zu schauen. Entsteht deine mangelnde Gelassenheit nur in deinem Kopf? Oder ist es wirklich etwas was grad passiert ist? Fasst mich da etwas an was in der Zukunft liegt oder rege ich mich über etwas auf, das mit der Vergangenheit zu tun hat? Die Vergangenheit kannst du nicht mehr ändern. Du kannst aber auch die Zukunft im Moment nicht beeinflussen. Darum konzentriere dich doch lieber auf das, was du kontrollieren kannst und entwickle dadurch eine klare Haltung. Was kannst du selbst auf deinem Kinderwunschweg wirklich tun.

Du kannst die Windrichtung nicht bestimmen, aber du kannst die Segel richtig setzten, und so lernen «rundum locker zu werden». Das geht nicht von heute auf Morgen. Überfordere dich also nicht und geh Schritt für Schritt in deinem eigenen Tempo auf deinem Weg, Deinem selbst bestimmten Kinderwunschweg.

Photo by sarah Richardson on Pexels.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: